DAZ

Die mündliche und schriftliche Sprachkompetenz ist ein wichtiger Schritt zur Integration. Deshalb besteht das Angebot Deutsch als Zweitsprache für Schülerinnen und Schüler, deren Erstsprache nicht Deutsch ist und die auf zusätzliche Förderung angewiesen sind.

Der Unterricht richtet sich sowohl an Kinder ohne Deutschkenntnisse wie auch an solche, die noch nicht ausreichend Deutsch können um dem regulären Unterricht sprachlich zu folgen.

Durch den DaZ-Unterricht sollen die Kinder den Anschluss in eine Regelklasse so schnell wie möglich finden. Sie sollen dem Unterricht folgen und den Schulstoff erfolgreich lernen können und genügend Sprachkompetenz aufbauen um soziale Kontakte pflegen zu können.

In der Schule Wallisellen gelten drei Angebotsarten für drei Zielgruppen:

  • Intensiver DaZ-Anfangsunterricht auf der Primarstufe
  • Integrierter oder separat geführter Aufbauunterricht auf der Kindergarten-, Primar- und Sekundarstufe
  • Spezielles Angebot für neu eintretende fremdsprachige Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe

Bei der Einschätzung des DaZ-Unterstützungsbedarf von Kindern, sind die Klassen- und DaZ-Lehrperson wie auch die Eltern und die Schulleitung mit einbezogen. 

Die Zuteilung zum DaZ-Unterricht erfolgt durch die Schulleitung im Rahmen der durch die Schulpflege Wallisellen zugewiesenen Ressourcen.