Schule in Kleingruppen Wallisellen

Die Schule in Kleingruppen (KGS) ist eine kommunale Tagessonderschule nach genehmigtem Rahmenkonzept der Bildungsdirektion des Kantons Zürich.

Die KGS ist ein Angebot für Schüler/innen mit Lern- und Verhaltensauffälligkeiten, die aktuell nicht vom Regelklassensystem getragen werden können, aber keine stationäre Einrichtung benötigen. Gemeinsam mit den Eltern und Fachleuten unterstützen und fördern wir die Entwicklung des Kindes zu einer eigenständigen und selbstverantwortlichen Persönlichkeit.

Ein wichtiges Instrument hierzu ist die Mehrfamilienarbeit (MFA) bzw. das Familienklassenzimmer (FKZ) seit 2011. In diesem findet ein grosser Erfahrungsaustausch und eine enge Zusammenarbeit zwischen Eltern, Kinder und Schule statt, welche sich als sehr positiv und gewinnbringend ausbezahlt hat. Im FKZ können die Stärken der Familie gemeinsam wahrgenommen und gefördert werden. Es bietet die Möglichkeit, schwierige Situationen mit andern zu teilen. Ein Elternteil des Kindes muss anwesend sein. Ausnahmsweise kann auch eine Vertrauensperson der Familie teilnehmen. Das Familienklassenzimmer findet ca. 10mal im Schuljahr statt.  

Seit August 2009 sind wir eine Tagessonderschule mit durchgehenden Öffnungszeiten von 08:00 bis 16:00 Uhr (Mittwoch 08:00 bis 12:00 Uhr).

Das schulbegleitende Betreuungsangebot wird von unseren sozialpädogischen Mitarbeitenden sichergestellt. Der sozialpädagogische Auftrag ergibt sich aus den individuellen Förderzielen und den Alltagssituationen. Dazu gehören die Bereiche Gesundheit, Freizeitgestaltung, Mobilität, Sozialverhalten.

Die KGS ist ein Modell, welches die Integration zum Ziel hat. Die Kinder werden darauf vorbereitet ins Regelsystem zurückzukehren. Dies erreichen wir mit dem Organisieren von Gemeinschaftserlebnissen mit anderen Schulkindern, über Teilintegration in verschiedenen Anforderungsbereichen bis hin zur vollen Integration in Regelklassen der Volksschule.

Seit 2016 gibt es an der KGS zusätzlich das Angebot «Trampolin+», das ab Schuljahr 2020/21 mit einem neuen Team und einem neuen Namen startet: «Rückenwind».

«Rückenwind» ist eine situative Unterstützung. Übersteigt der Unterstützungsbedarf im Regelschulsystem oder in der KGS vorübergehend die personellen Ressourcen vor Ort, kann «Rückenwind» kurzfristig und unkompliziert beigezogen werden.

Das interdisziplinäre Team von «Rückenwind», welches der Schulleitung der KGS unterstellt ist, setzt sich aus je einer SozialpädagogIn sowie einer Pädagogischen Fachperson zusammen. Je nach Bedarf arbeiten die Disziplinen einzeln oder flexibel zusammen direkt vor Ort oder in Räumlichkeiten ausserhalb der Regelschule. Die Arbeitsweise ist in erster Linie unterstützend, beratend und soll vor allem entlastend auf das (Regel-) Schulsystem wirken.

Nach zehn erfolgreichen Jahren an der Bahnhofstrasse, freuen wir uns auf das erweiterte Angebot und die neuen Herausforderungen.

Weitere Informationen der Schule in Kleingruppen finden Sie unter Dokumente.

Adresse

Schule in Kleingruppen
Bahnhofstrasse 7
8304 Wallisellen

Schulleitung:

Roland Boot
044 877 65 95
E-Mail